parallax background

Bericht über die Junisession 2018

Ein kleiner Ritterschlag zum Sessionsbeginn
11. Juni 2018
Sommerzeit! Einfach mal abschalten.
27. Juli 2018

Im Sessionsbericht fasst unsere Fraktionspräsidentin Franziska Schöni-Affolter kurz und knackig zusammen, was unsere Fraktion bewegte, beschäftigte und wofür sie sich einsetzte.

In der Junisession war die Wahl unseres Fraktionsmitglieds Hannes Zaugg-Graf zum Grossratsvizepräsidenten eines der Highlights. Nächstes Jahr werden wir Grünliberalen Kanton Bern somit das erste Mal in unserer Geschichte den Grossratspräsidenten, also den höchsten Berner, stellen. Darauf freuen wir uns jetzt schon.

Ein sehr regionales Anliegen bewegte in der Junisession den gesamten Grossen Rat: Der geplante Autobah A5-Westast von Biel
Ein Bürgerkomitee erarbeitete eine Alternativ-Variante zum geplanten Projekt, weildie von der Regierung forcierte Variante bei der Bieler Bevölkerung auf teils heftige Gegenwehr stösst. In einer überparteilichen Motion forderte Grossrat Moser (FDP), dass den Alternativvorschlag zu prüfen und dem bestehenden Projekt gegenüberzustellen. Entgegen dem Willen des Regierungsrats überwies der Grosse Rat die Motion fast einstimmig. Ich bin gespannt, auf den Fakten-Check und ob die Alternativ-Variante hält, was sie verspricht.

Unter anderem beriet und beschloss der Grosse Rat auch über:

die Anpassung des Familienzulagengesetzes

eine Gesetzesänderung über die Ladenöffnungszeiten in der unteren Altstadt Stadt Bern

eine Änderung des Landwirtschaftsgesetzes

Doppelmandate in Spitälern

Jurafragen

Details und die grünliberale Haltung dazu gibts im offiziellen Sessionsbericht unserer Fraktion. Und wer wissen will, wie die Grossrätinnen und Grossräte über einzelne politische Geschäfte abstimmten, findet die Abstimmungsprotokolle auf der Webseite des Grossen Rats.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.